Skiplinks

Spruchgebühren im Einspracheverfahren

1. Spruchgebühren für Einsprachen gegen Katasterschatzungen

Gemäss § 4, Abs. 1 lit. a der VO über die Gebühren im Schatzungswesen betragen die Spruchgebühren bei Abweisung von Einsprachen CHF 60.-- bis CHF 560.--.

Die Gebühren können der folgenden Tabelle entnommen werden:

Katasterwert bis CHF Aufwand für Studium, Verhandlung, Augenschein, Entwurf
bis 1 Std. bis 2 Std. bis 3 Std. bis 4 Std. über 4 Std.
50'000.--   60.--  90.-- 120.-- 150.-- 180.--
75'000.--   90.-- 120.-- 150.-- 180.-- 210.--
100'000.-- 120.-- 150.-- 180.-- 210.-- 240.--
200'000.-- 150.-- 180.-- 210.-- 240.-- 270.--
300'000.-- 180.-- 210.-- 240.-- 270.-- 300.--
400'000.-- 210.-- 240.-- 270.-- 300.-- 330.--
600'000.-- 240.-- 270.-- 300.-- 330.-- 360.--
800'000.-- 270.-- 300.-- 330.-- 360.-- 390.--
1'000'000.-- 300.-- 330.-- 360.-- 390.-- 420.--
2'000'000.-- 330.-- 360.-- 390.-- 420.-- 450.--
3'000'000.-- 360.-- 390.-- 420.-- 450.-- 480.--
5'000'000.-- 390.-- 420.-- 450.-- 480.-- 510.--
über 5'000'000.-- 420.-- 455.-- 490.-- 525.-- 560.--

2. Spruchgebühren für Einsprachen gegen übrige Schatzungen

Spruchgebühren richten sich nach § 4, Abs. 1 lit. b bis lit. d der VO über die Gebühren im Schatzungswesen.

  • Je nach Arbeitsaufwand können sie im Einzelfall bis zu 25% erhöht oder herabgesetzt werden.

3. Gebühren bei teilweiser Abweisung (teilweiser Gutheissung)

Die nach § 4 festgesetzte Gebühr wird angemessen herabgesetzt. Die Herabsetzung richtet sich nach dem Verhältnis

a. vorgebrachte Begründungen - berücksichtigte Begründungen
b. summenmässiger Antrag - summenmässiges Ergebnis

4. Prozessentscheid (Abschreibungsbeschluss)

Bei nachträglicher Anerkennung der Schatzung (in der Regel zufolge Rückzug der Einsprache) wird die Spruchgebühr angemessen herabgesetzt, wobei ein Minimalbetrag von CHF 30.-- in Rechnung zu stellen ist. In Fällen, wo dem Schatzungsamt keinerlei Auslagen erwachsen, kann die Spruchgebühr gänzlich erlassen werden.

5. Nichteintreten

Wird eine Einsprache verspätet eingereicht oder nicht innerhalb der behördlichen Frist verbessert, ist darauf nicht einzutreten. Die Spruchgebühr richtet sich nach § 4 der VO, wobei je Arbeitsstunde CHF 50.-- in Rechnung gestellt wird.